Freie Alternative Schule Essen.

Eine Freie Schule für Essen

Wir gründen die Freie Alternative Schule Essen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir uns und unser Konzept vor, informieren über den aktuellen Stand und begeben uns auf die Suche nach Mitstreitern, Eltern, Kindern, Personal und Räumlichkeiten.

Lernen Sie uns kennen!

Da unsere nächste große Info-Veranstaltung erst am 28. September um 17.00 Uhr in der Aula der Villa Rü stattfindet, wir Ihnen aber trotzdem gerne persönlich für Fragen zur Verfügung stehen wollen, können Sie uns in den kommenden Wochen auf verschiedenen Spielplätzen treffen. Diese Termine werden regelmäßig aktualisiert, schauen Sie also ruhig häufiger mal vorbei um zu sehen, ob auch einer dabei ist, der Ihnen passt! Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 25.07.,15.30-16.30 Uhr Spielplatz auf der Brehminsel in Werden (bei schlechtem Wetter in der Krümellounge)

Montag, 30.07., 15.30-16.30 Uhr Spielplatz an der Bernequelle

Samstag, 04.08., 10.00-11.00 Uhr Spielplatz im Christinenpark (bei schlechtem Wetter im miamamia)

Mittwoch, 08.08, 15.30-16.30 Uhr Spielplatz Wiebeanlage

Donnerstag, 23.08., 15.30-16.30 Uhr Spielplatz an der Witteringstraße (bei schlechtem Wetter im Café Anna und Kuckuck)

Newsletter abonnieren

Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie unseren Newsletter empfangen möchten:

E-Mail-Adresse:




Wieso wir gerade nicht bei Facebook zu erreichen sind

Aufgrund des EuGH-Urteils vom 05. Juni haben wir uns dazu entschieden, unsere Facebookseite vorübergehend zu deaktivieren, bis hinsichtlich des Datenschutzes Rechtssicherheit besteht. Wir werden hier auf unserer Homepage natürlich alle wichtigen Informationen veröffentlichen! Bei Fragen und Anregungen sind wir jederzeit per Mail an kontakt@fas-essen.de zu erreichen.

Bitte helfen Sie uns bei der Suche nach einem Gebäude

Wir sind nach wie vor auf der Suche nach einem Gebäude für unsere Schule. Erst wenn wir dieses haben, kann der Antrag zur Gründung einer staatlichen Ersatzschule gestellt und Gespräche mit Banken und anderen Geldgebern geführt werden. Da wir häufig gefragt werden, welche Voraussetzungen unser Schulgebäude erfüllen muss, haben wir hier mal das Wichtigste zusammengetragen:

Unsere einzügige Grundschule würde vom Land eine Gesamtfläche von ca. 1200 m² refinanziert bekommen. Für eine weiterführende Schule bis Klasse 13 wären es 5000 m². Es wäre also optimal, wenn wir ein Gebäude hätten, in dem wir schrittweise mehr Räume dazu mieten bzw. das wir ausbauen könnten, um mittelfristig auch eine Sekundar- und Oberstufe aufbauen zu können. Unserer Meinung nach spricht jedoch auch nichts dagegen, wenn die Gebäude innerhalb eines Stadtteils räumlich getrennt sind. Wichtiger als die Lage innerhalb der Stadt ist jedoch eine gute Anbindung an den ÖPNV, damit die Schule aus möglichst vielen Richtungen erreichbar ist.

Hinsichtlich der baulichen Voraussetzungen kommen Wohnhäuser generell nicht in Frage. Sie sind baulich nicht geeignet. Möglich wären aber große Villen, ehemalige Kirchen, große (Industrie-)Hallen und natürlich ungenutzte Schulgebäude. Wichtig ist zudem, dass ein zweiter Fluchtweg vorhanden ist, d. h. es muss bei einem mehrstöckigen Gebäude zwei Treppenhäuser geben. Die Treppen müssen mindestens 1,20 m breit sein, möglichst gerade verlaufen und direkt nach draußen führen. Zudem sollte einen großzügigen Außenbereich geben und eine Turnhalle in naher Umgebung. Am einfachsten wäre es natürlich, wenn wir ein Mietobjekt finden würden, da wir für einen Kauf einen finanzstarken Investor bräuchten.

Neben dem Start in einem (Schul-)Gebäude ist jedoch auch ein Beginn auf einer großen Freifläche in Schulcontainern möglich. Dank modernster Fertigungstechnik und hochwertiger technischer Ausstattung bieten Container-Module heute gute Interims-Lernräume.

Wenn Sie einen Tipp für eine Immobilie oder eine Freifläche für uns haben, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an kontakt@fas-essen.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Der Initiativkreis FAS-Essen beim JAEB Kinderfest

JAEB-Kinderfest

Am 22.04.2018 haben wir uns bei einem weiteren Termin der Öffentlichkeit vorgestellt.
Den Rahmen hierzu bot das 2. JAEB-Kinderfest in der Villa Rü. Zusammen mit anderen Kitas, Vereinen und Privatpersonen stellten wir dort unsere Idee zur Gründung einer freien alternativen Schule in Essen vor. Mit Zaubertricks, Fadenspielen und Malaktion konnten wir nicht nur die Kleinen begeistern, sondern ebenfalls auch weitere Interessierte für unseren Traum gewinnen.

Vielen Dank an alle, die vor Ort waren und unsere Idee unterstützen.

Bildungsspender



Falls Sie unsere Schulgründung finanziell unterstützen wollen, können Sie uns helfen, indem Sie bei Ihrem nächsten Online-Einkauf den Bildungsspender nutzen! Dadurch entstehen für Sie keinerlei Mehrkosten. Es ist auch keine zusätzliche Registrierung notwendig. Die Partnershops zahlen eine Vergütung, wenn Sie sich über den Bildungsspender zum Shop leiten lassen. Das funktioniert so:

Rufen Sie einfach über diesen Link die Seite des Bildungsspenders auf:
Hier klicken

Auf der Startseite finden Sie eine Liste der beliebtesten Shops. Sollte der von Ihnen gewünschte nicht dabei sein, können Sie die Suche nutzen, um Shops und Produkte zu finden. Ganz wichtig: Denken Sie bitte daran, Ihren AdBlocker für die Zeit des Einkaufs zu deaktivieren, sonst funktioniert es nicht. Klicken Sie dann auf den gewünschten Shop. Auf der folgenden Seite wird Ihnen angezeigt, welcher Betrag uns für Ihren Einkauf gespendet wird. Klicken Sie dann auf „Zum Shop“ und setzen Sie Ihren Einkauf ganz normal fort.

Das war’s schon! Und wenn Sie wollen, können Sie natürlich auch direkt Spenden, entweder auf unser Konto oder über Betterplace. org. Bei Betterplace spenden

Jede noch so kleine Spende hilft uns!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!